Ehrenamtliche Arbeit in Bereich Öffentlichkeitsarbeit (Facebook, Twitter,...)

13 Aufrufe
erstellt am 16.11.2020
aktualisiert am 21.05.2022

    Tätigkeiten

  • PR & Social Media

    Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
13 Aufrufe
erstellt am 16.11.2020
aktualisiert am 21.05.2022

ETAGe.V.

Gremsdorf
Arthur Kronenberger
Jetzt Kontakt aufnehmen

Worum geht es im Projekt?

Eines unserer Ziele besteht darin, die Bauanleitung eines kostengünstigen Beatmungsgeräts zu entwickeln, die es weltweit Menschen ermöglicht soll kostengünstig mit weltweit erhältlichen Bauelementen ein derartiges Gerät zu bauen. In Deutschland werden derartige Maschinen voraussichtlich nicht nötig sein, in vielen Regionen der Welt vermutlich allerdings schon. Insbesondere das Modul eines kostengünstigen Sauerstoffkonzentrators in dörflicheren Regionen ohne die Infrastruktur von großen Krankenhäusern.

Wie kannst Du helfen?

Wir sind jetzt in einer Phase, in der wir voraussichtlich demnächst erste, greifbare Prototypen präsentieren können und dringend Gelder für die Fortsetzung des Projekts benötigen. Dazu benötigen wir eine bessere Webpräsenz, insbesondere im bereich der Sozialen Medien. Deine voraussichtlichen Tätigkeiten:- Regelmäßige Teilnahme an den Wöchentlichen Web-Team-Calls, damit Du weißt, was jeweils der aktuelle Stand ist.- Einrichten und Updaten Sozial-Media-Profile (z.B. Facebook, Instagramm, twitter...k.A. was da sinnvoll ist... das ist der Grund weshalb wir Hilfe suchen).- Beantworten von Sozial-Media-Beiträgen (z.B. Twitter-Fragen, etc...?)- Eigenständig (nach Absprache) Post erstellen, wenn Du meinst, dass aus dem letzten Meeting neue Infos öffentlichkeitstauglich sind. (Das vorhergehende Absprechen von Grafiken aus dem Letzten Videocall mit uns wäre vermutlich nötig, um aus technischer Sicht keine falschen Fehlversuche zu posten).(- ggf. zukünftig aushelfen beim Beantworten von Emails)

Organisation & Einsatzort

ETAGe.V.

Wir sind ein frisch gegründeter Verein (November 2020), deren Gründungsmitglieder seit Monaten an dem Prototypen einer kostengünstigen, selbst nachbaubaren Beatmungsmaschine arbeiten. Einer der großen Unterschieden zu vielen Onlinevideos besteht darin, dass wir über Sensorik verfügen, die beispielsweise die Eigenatmung erkennt. Da einige Moduse beispielsweise aus dem Modellbau kommen, wird das Zusammenbauen gegenüber handelsüblichen Maschinen sehr günstig sein. Wir arbeiten seit Beginn des Hakatron WirVsWirus der Bundesregierung zusammen. Dadurch, dass wir jetzt endlich einen eingetragenen Verein ins Leben berufen haben, können wir endlich den nächsten Schritt gehen. Wir können jetzt offizielle Mitglieder anwerben und Spendengelder erbitten, die uns bei der Umsetzung unseres Vorhabens helfen können. Jetzt nähern wir uns nämlich dem nächsten Schritt, mit dem zusammentragen vorhandener Prototypkomponenten zu einem ganzen Gerät und ersten greifabaren Prototoypen. Bisweilen sind hohe Kosten and Entwicklungsausgaben entstanden, die von den Mitgliedern aus privaten Kassen bezahlt wurden. Dies ist nicht länger möglich und hoffentlich auch nicht länger nötig.
Alle Projekte der Organisation
Loading...