Werde Bienenretter*in im ersten Bienenwald Sachsens

70 Aufrufe
erstellt am 07.08.2020
aktualisiert am 30.05.2022

    Tätigkeiten

  • Gestalten & Kreativ sein
  • Versorgen & akut Helfen
  • Bauen & Handwerken
  • Jede:r kann helfen

    Art des Engagements

  • Engagement vor Ort
  • Freiwilliges soziales Jahr
  • Praktikum

    Zeitaufwand

  • Flexibel

    Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Deutsch (Anfänger)
70 Aufrufe
erstellt am 07.08.2020
aktualisiert am 30.05.2022

Landgut Kemper & Schlomski

Liebstadt
Bärbel Kemper
Jetzt Kontakt aufnehmen

Worum geht es im Projekt?

Motiviert durch das Waldsterben 2.0 wurde ein Konzept zum Schutz der Artenvielfalt entwickelt - insektenfreundliche Aufforstung mit „Unserem Bienenwald Sachsens“. So wurde auf einer ehemaligen Fichtenfläche, die 2018 dem Borkenkäfer zum Opfer fiel, im März 2019 der erste Bienenwald Sachsens angelegt. Es wurden blühfreudige Baum- und Straucharten gepflanzt, die durch ihren Pollen- und Nektarreichtum das ganze Jahr hinweg ausreichend Nahrung für zahlreiche Insekten bieten. Besonders stehen die über 550 in Deutschland lebenden Wildbienenarten im Fokus des Projektes, denn sie sind häufig stark gefährdet und für unser Überleben existenziell. Die insektenfreundliche Aufforstung liefert aber nicht nur Nahrung und Lebensraum für Insekten, sondern begünstigt auch viele weitere Arten wie Vögel, Fledermäuse und Amphibien.

Der Bienenwald wird von uns als laufendes Projekt verstanden, neben der regelmäßigen Pflege wird er fortlaufend erweitert. In Verbindung mit dem EPLR-Projekt „Ein grünes Netz für die Fledermaus“ am LGKS entstehen so besonders auch für die Fledermaus wertvolle Rückzugsräume und Jagdhabitate. Der Ausbau eines komplexen Biotopverbunds, z.B. in Form der Gestaltung artenreicher Waldsäume stärkt die biologische Vielfalt erheblich. Unsere Umweltbildungsveranstaltungen wie naturkundliche Wanderungen, Fach-Exkursionen und Waldrallyes umfassen all diese Themen und begeistern regelmäßig kleine und große Naturfreunde. Mehr Informationen zu den verschiedenen Teilvorhaben des aktuellen EPLR-Projektes am LGKS erhaltet ihr unter https://www.lgks.eu/de/ein-grunes-netz-fur-die-fledermaus.

Unsere Idee der insektenfreundlichen Aufforstung kann deutschlandweit angewendet werden, um somit blühende, Bienenwälder zu schaffen. So wurde unser Konzept bereits überregional von verschiedenen Forstbetrieben adaptiert. Mit unserem Netzwerk BienenwaldSchwärmer stehen wir als qualifizierter Ansprechpartner zur Seite.

Wie kannst Du helfen?

Wir freuen uns über weitere Unterstützer*innen und BienenwaldSchwärmer für unsere Arbeitseinsätze im Bienenwald, bei denen wir Bäume pflanzen, aufräumen und vieles mehr!

Bei uns hast Du außerdem die Möglichkeit, in einem FÖJ vielfältige Einblicke in ein ökologisch wirtschaftendes Unternehmen der Land- und Waldwirtschaft mit verschiedenen Einsatzbereichen und Projekten zu gewinnen. Die thematischen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Landwirtschaft, Landschafts- und Biotoppflege, landschaftsgestaltender Obstbau, Waldwirtschaft sowie Pferdezucht mit Fokus auf den Erhalt alter Haustierrassen. Auch die Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung gehören dazu.

Organisation & Einsatzort

Landgut Kemper & Schlomski
Das Landgut Kemper & Schlomski engagiert sich seit mehr als 15 Jahren für den Erhalt der biologischen Vielfalt: Von Naturschutzteichen, über Streuobstwiesen bis hin zu einem Schulwald. Motiviert durch das Waldsterben 2.0 wurde ein Konzept zum Schutz der biologischen Artenvielfalt entwickelt – insektenfreundliche Aufforstung mit „Unserem Bienenwald Sachsens“.
Alle Projekte der Organisation
Loading...