Integration, Verständnis, Zusammenhalt verbessern

7 Aufrufe
erstellt am 27.10.2020
aktualisiert am 07.05.2022

    Tätigkeiten

  • Kreativ sein & Gestalten
  • Jede:r kann helfen

    Sprachen

  • Deutsch
7 Aufrufe
erstellt am 27.10.2020
aktualisiert am 07.05.2022

Kohero-Magazin

Hamburg
Angelika Bauer
Jetzt Kontakt aufnehmen

Worum geht es im Projekt?

"Von Menschen, Mit Menschen, Für Menschen” unter dem Motto arbeitet das Kohero-Magazin, um füreinander mehr Toleranz und Akzeptanz zu schaffen. "Zusammenhalt" ist die Übersetzung des Esperanto-Worts "Kohero". Und darum geht es in dem Onlinemagazin "Kohero" : denn hier schreiben Geflüchtete und Deutsche über das, was sie bewegt. Aktuelle Kommentare zur Politik, Erörterungen etwa zur Mehrsprachigkeit, aber auch Kochrezepte finden sich auf der Plattform. Gegenseitiges Verständnis und der Abbau von Vorurteilen ist das Ziel der Macherinnen und Macher. Hinter "Kohero" steht der Hamburger Verein "Miteinander Ankern.V.". Das Magazin wurde gegründet 2017 von einem aus Syrien geflüchteten Journalisten und deutschen Ehrenamtlichen. Ursprünglich hieß es "Flüchtling-Magazin"; umbenannt wurde es, weil sich viele Migrantinnen und Migranten nach drei Jahren in Deutschland nicht mehr als Geflüchtete verstehen, sondern als Ankommende oder sogar Angekommene.

Wie kannst Du helfen?

Du hast Lust, journalistische Beiträge zu erstellen, Interviews zu führen und Teil einer selbstorganisierten Redaktion zu sein und hörst gern Podcasts? Das kohero-Magazin veröffentlicht seit 2020 den Podcast „Multivitamin - Der Podcast rund um Flucht, Migration und Zusammenhalt“:https://www.kohero-magazin.de/podcast/ Wir suchen neue Ehrenamtliche, die sich journalistisch mit Flucht, Migration und dem Zusammenleben in Deutschland beschäftigen und gemeinsam einen spannenden Podcast gestalten möchten. Deine Aufgabenbereiche wären Recherche, Moderation und Interview, aber auch Schnitt und Ton ist möglich. Wir sind ein kleines Team und arbeiten auf Augenhöhe zusammen - ganz nach dem Motto “voneinander lernen”. Vorerfahrung ist daher zweitrangig, viel wichtiger ist Motivation und Spaß an der Sache! Bei Fragen, schreibe gerne eine E-mail an: [email protected] Wir freuen uns besonders über Anfragen von Menschen, die eine eigene Migrations- und/oder Fluchtbiographie mitbringen.

Organisation & Einsatzort

Miteinander Ankern wurde als gemeinnütziger Verein 2017 gegründet von Menschen mit und ohne Flucht- und Migrationshintergrund. Zweck des Vereins ist die Förderung für politisch. rassisch oder religiös Verfolgte, Flüchtlinge. Sie können unentgeltlich Artikel veröffentlichen (online und Print), werden in Schreibtandems dabei unterstützt, machen gemeinsame Recherchearbeit.
Loading...