HAMBURG NÄHT

6 Aufrufe
erstellt am 08.12.2020
aktualisiert am 07.05.2022

    Tätigkeiten

  • Kreativ sein & Gestalten

    Sprachen

  • Deutsch
6 Aufrufe
erstellt am 08.12.2020
aktualisiert am 07.05.2022

Arbeiter-Samariter-Bund Ortsverband Hamburg-Mitte e.V.

Hamburg
Inke Beese
Jetzt Kontakt aufnehmen

Worum geht es im Projekt?

Selbst genähte Masken verringern das Risiko, Mitmenschen im alltäglichen Leben, zum Beispiel beim Einkaufen oder in den öffentlichen Verkehrsmitteln, anzustecken. Auch die vielen Helferinnen und Helfer die derzeit ehrenamtlich in Hamburg im Einsatz sind, wie in der Lebensmittelausgabe, beim Einkaufen oder in der Nachbarschaftshilfe, profitieren von den selbst genähten Masken. Damit möglichst viele Menschen diese Masken erhalten, die auf dieses kostenlose Angebot angewiesen sind, versorgt der ASB Hamburg ehrenamtliche Näher*innen mit Stoffen und weiteren Materialien in Hamburg. Wir bringen Ihnen das Material zum Nähen und holen die fertigen Masken wieder ab.

Wie kannst Du helfen?

Die Corona-Pandemie wird uns noch weiter begleiten; daher suchen wir weiterhin nach freiwilligen Näher*innen die Lust und Zeit haben zu Hause Masken zu nähen.

Organisation & Einsatzort

Arbeiter-Samariter-Bund Ortsverband Hamburg-Mitte e.V.
Der ASB Ortsverband Hamburg-Mitte e. V. wickelt seit 25 Jahren die humanitäre Auslandshilfe des ASB Hamburg ab. Aber auch in Hamburg setzen wir uns für Benachteiligte ein; in 2017 haben wir in Kooperation mit der Hamburger Tafel e.V. eine mobile Lebensmittelausgabe gestartet. Zwei Mal in der Woche geben wir für ca. 400 Bedürftige Lebensmittel an zwei Standorten aus unserem "Sattmacher-Mobil" aus.
Loading...