AUSTAUSCH ZUM THEMA INTEGRATION UND MIGRATION IM "BEGEGNUNGSLABOR" FRANKFURT AM MAIN

14 Aufrufe
erstellt am 08.04.2021
aktualisiert am 13.05.2022

    Tätigkeiten

  • Jede:r kann helfen

    Sprachen

  • Deutsch
14 Aufrufe
erstellt am 08.04.2021
aktualisiert am 13.05.2022

Über den Tellerrand Frankfurt am Main

Frankfurt am Main
Husam Haj Qasem & Lisa Riegert
Jetzt Kontakt aufnehmen

Worum geht es im Projekt?

Unser Ziel ist es Menschen mit und ohne Fluchterfahrung zusammenzubringen. Wir werden uns in einer festen Gruppe zu den Themen Migration und Integration austauschen. Innerhalb von 3 Monaten kommen wir an 12 Terminen zusammen und füllen gemeinsam die Begriffe “Integration und Migration” mit Leben. Während des Labors experimentieren wir mit Werkzeugen und Methoden, mit denen wir die Gesellschaft aktiv mitgestalten wollen.

Austausch in einer Gruppe - 15 Teilnehmerinnen - Menschen mit und ohne Fluchterfahrung - 2 Projektmitarbeiterinnen - 12 Gruppentreffen - 3 Monate Programm mit Workshops - 1 Zertifikat

Wie kannst Du helfen?

Werde Teil unseres Begegnungslabors! Zu unserem Labor laden wir alle Menschen ein, die Lust und Zeit haben, sich intensiv zu den Themen Flucht, Migration und Integration auszutauschen. Bring deine Erfahrungen, dein Wissen und deine Perspektive mit ein. Gemeinsam wollen wir Beiträge für ein gutes gesellschaftliches Miteinander erarbeiten und ausprobieren. Wir wünschen uns eine diverse Gruppe aus Menschen mit und ohne Fluchterfahrung, jung und alt . Bei unserem Labor legen wir großen Wert auf Offenheit, Partizipation und die Schaffung eines hochwertigen Wertangebotes für alle Beteiligten. Treffen finden in Präsenz statt, je nach Corona-Regelungen ausweichend online auf Zoom. 12 Termine ab dem 25. Januar, Dienstags ab 18:30 Uhr Das bringst du mit: * Du sprichst Deutsch (min. B1). * Du hast Zeit, wöchentlich ca. 2 Stunden. * Du hast Zeit, über 12 Wochen an den Treffen teilzunehmen. * Du bist offen für Vielfalt. * Du möchtest etwas lernen und dich persönlich weiterentwickeln.

Organisation & Einsatzort

Über den Tellerrand Frankfurt am Main
Über den Tellerrand e.V wurde 2013 in Berlin gegründet und trägt seitdem dazu bei, dass die Integration in die Gesellschaft und soziale Teilhabe von Menschen mit Fluchterfahrung gelingt. 2015 gründete sich Frankfurt a. Main als erster Satellitenstandort außerhalb von Berlin. Seitdem schaffen wir Räume, die Begegnung und Austausch auf Augenhöhe ermöglichen und Freundschaften zwischen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung fördern. Es werden beidseitig Vorurteile abgebaut, Offenheit und Respekt gefördert sowie Sprachkenntnisse und kulturelles Wissen weitergegeben. Als Modellprojekt inspiriert, motiviert Über den Tellerrand zu grenzübergreifender Begegnung und Austausch auf Augenhöhe zwischen Kulturen. Unser Netzwerk umfasst interkulturelle Communities in über 35 Städten.
Loading...