Zurück

112 Feuerwehr - Willkommen bei uns!

104 Aufrufe
erstellt am 24.06.2021
aktualisiert am 06.01.2023
Ortsunabhängig
Remote/Online

    Themen

  • Katastrophenschutz

    Tätigkeiten

  • Jede:r kann helfen

    Art des Engagements

  • Ehrenamt

    Sprachen

  • Deutsch
104 Aufrufe
erstellt am 24.06.2021
aktualisiert am 06.01.2023

Deutscher Feuerwehrverband e.V.

Deutscher Feuerwehrverband
Jetzt Kontakt aufnehmen

Worum geht es im Projekt?

Freiwillige Feuerwehr, Werkfeuerwehr und Jugendfeuerwehr: Sie alle mögen sich in Zugangsweg, Alltag und Aufgabengebiet unterscheiden. Menschen, die sich in ihnen ehrenamtlich engagieren, verfolgen jedoch dasselbe Ziel: Sich für den Nächsten einzusetzen. In den Feuerwehren bieten sich vielfältige Engagementmöglichkeiten, unter verschiedensten Voraussetzungen. Am besten ist es, sich direkt bei der Feuerwehr vor Ort zu erkundigen, um Menschen und Aufgaben kennenzulernen.

Wie kannst Du helfen?

Die Freiwillige Feuerwehr Mehr als eine Million Männer und Frauen sind in ganz Deutschland ehrenamtlich in Freiwilligen Feuerwehren aktiv. Egal ob bei der Arbeit oder in der Freizeit - sie sind Tag und Nacht bereit, alles stehen und liegen zu lassen, um anderen zu helfen. Zum Einsatzspektrum zählen vor allem Technische Hilfeleistungen (Verkehrsunfälle, Unwetter, Tierrettung, …), aber auch Brände und je nach Region auch der Rettungsdienst bzw. First Responder. Die Altersgrenzen liegen bei ~18 bis ~65 Jahren (landesabhängig); die körperliche Eignung unterscheidet sich je nach Anforderung. Informationen: gibt es bei den Landesfeuerwehrverbänden: https://www.feuerwehrverband.de/dfv/mitglieder/ordentliche-mitglieder/

Die Werkfeuerwehr In großen Industriebetrieben kennen sich die Menschen am besten aus, die dort arbeiten. Die Werkfeuerwehrangehörigen sorgen mit ihrem Spezialwissen für Sicherheit. Für einige ist es sogar ihr Beruf; andere arbeiten ehrenamtlich mit. Weitere Informationen zum interessanten Aufgabengebiet gibt es beim Werkfeuerwehrverband Deutschland: www.wfvd.de.

Die Jugendfeuerwehr Feuerwehrtechnik, Zusammenhalt, Abenteuer: Die Jugendfeuerwehr ist ein ganz besonderes Hobby für Mädchen und Jungen mit Interesse an praktischem Arbeiten und gemeinsamen Erlebnissen. Viele von ihnen bleiben auch als Erwachsene in der Feuerwehr aktiv. Jugendfeuerwehren bieten Mädchen und Jungen von ~10 bis ~18 Jahren (wieder unterschiedlich je nach Bundesland) ein sinnvolles Hobby. Viele Jugendfeuerwehrmitglieder bereiten sich hier auch auf ihr späteres Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr vor. Weitere Informationen gibt es bei der Deutschen Jugendfeuerwehr: www.jugendfeuerwehr.de.

Kinder in der Feuerwehr Begeisterung für die Feuerwehr beginnt schon ganz früh! In den vergangenen Jahren wurden vielfach die Voraussetzungen geschaffen, bereits Kinder im Alter von rund sechs Jahren an die Feuerwehr heranzuführen. Begeisterung entwickelt sich spielerisch zu Wissen etwa zum richtigen Verhalten im Notfall. Viele Kinder haben über die Jugendfeuerwehren auch schon den Weg in die Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehren gefunden! Häufig engagieren sich auch Erwachsene ohne Feuerwehrerfahrung, aber etwa mit pädagogischer Ausbildung in den Kindergruppen und leisten so einen wertvollen Beitrag für die Nachwuchsarbeit. Weitere Informationen gibt es bei der Deutschen Jugendfeuerwehr: https://jugendfeuerwehr.de/schwerpunkte/kinder-in-der-feuerwehr

Organisation

Deutscher Feuerwehrverband e.V.

Rund 1,3 Millionen Angehörige in Freiwilligen, Jugend-, Berufs- und Werkfeuerwehren in bundesweit 30.000 Feuerwachen und Feuerwehrhäusern – damit sind die Feuerwehren eine starke Gemeinschaft und ein verlässlicher Partner für Sicherheit. Die flächendeckende Gefahrenabwehr trägt der dichten Besiedlung Deutschlands Rechnung und bringt den Bürgern schnelle Hilfe an jedem Ort. Der Deutsche Feuerwehrverband ist der Fachverband für alle Feuerwehren in Deutschland.
Alle Projekte der Organisation