Berlin

open.med Berlin

Worum es geht

  • Flucht & Migration
  • Gesundheit

Was gebraucht wird

  • Betreuen & Begleiten
  • Versorgen & Helfen

Sprachen im Projekt

  • Deutsch
  • Englisch
  • Arabisch
  • Persisch

Wie erreicht unser Projekt sein Ziel?

Offene Anlaufstelle open.med Berlin - medizinische Hilfe und soziale Beratung für Menschen ohne Zugang zum Gesundheitssystem

Die niedrigschwellige Anlaufstelle open.med Berlin ist ein Kooperationsprojekt von Medizin Hilft e.V. und Ärzte der Welt. Sie wird größtenteils durch eine große Gemeinschaftsspende von 11 Rotary Clubs aus 4 Ländern („Global Grant“) finanziert. Am 1. April 2017 fand der Umzug in größere Räumlichkeiten statt. Die Anlaufstelle befindet sich seitdem am Teltower Damm 8a, 14169…

Wofür werden Helfer benötigt?

Projektstandort

Teltower Damm 8a, 14169 Berlin, Deutschland

Organisiert von
Medizin Hilft e.V.

Medizin Hilft e.V.

Medizin Hilft e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Die Hilfe des Vereins ist rein humanitär orientiert und unabhängig von politischen, weltanschaulichen oder religiösen Ansichten. Sie erwuchs aus dem Engagement einer kleinen Gruppe von Ärzt*innen, die sich erstmals 2014 der medizinischen Erstversorgung von neu angekommenen Geflüchteten annahm, die ohne Krankenversicherung und ohne Anlaufstelle in einer Notunterkunft untergebracht wurden. Daraus ist ein Netzwerk aus medizinischen und nicht medizinischen Helfer*innen sowie Kooperationspartnern entstanden, das dort Hilfe zu leisten will, wo Menschen durch strukturelle Lücken keinen Zugang zu gesundheitlicher Versorgung haben. Weiterhin möchten wir durch unsere Arbeit diese Lücken sichtbar machen und darauf hinwirken, sie zu schließen.