Trinkgeld an die Näher*in Deiner Schuhe

  • Berlin
  • tip me - das globale Trinkgeld
Projektbild

Worum es geht

  • Austausch & Begegnung
  • Flucht & Migration
  • Armut & Obdachlosigkeit
  • Arbeit

Was gebraucht wird

  • PR & Kommunikation

Sprachen im Projekt

  • Deutsch
  • Englisch

Wie erreicht unser Projekt sein Ziel?

Wir alle geben Trinkgeld im Café. Stell' Dir vor, Du könntest ein Trinkgeld an den Kaffeebauern schicken. tip me macht genau das möglich. Wer online einkauft, ob Kaffee oder Schuhe, kann ein Trinkgeld direkt an die Menschen am Ursprung des Produkts geben. tip me sendet Dein Trinkgeld direkt, sicher und ohne Abzüge an die Arbeiter*innen. Jede*r bekommt dabei ein individuelles Profil und erhält sein extra Einkommen per SMS auf dem Handy.


Wofür werden Helfer*innen gebraucht?

Wir möchten vor allem auf Instagram hoch qualitativen Content und dadurch mehr Bekanntheit und Vertrauen in tip me aufbauen.
Es werden viele Artikel über tip me geschrieben. Wir wollen diesen Traffic über unsere Website auffangen und gute SEO & Content Marketing Artikel, damit sowohl Konsument*innen, als auch Unternehmen und NGOs mit uns in Kontakt kommen.


Projektstandort

Über tip me - das globale Trinkgeld

tip me ist mit der Idee gegründet worden, dass jede*r von uns ein Teil der Lösung der großen Probleme unserer Zeit sein kann. Wir wollen Konsument*innen so informieren und empowern, dass sie mit uns gemeinsam die Globalisierung fairer gestalten. Wir wollen eine Globalisierung auf Augenhöhe. Deshalb steht es jedem Arbeiter und jeder Arbeiterin frei, mit dem Trinkgeld zu machen, was er oder sie will. Denn ein Trinkgeld ist ein Dankeschön für tolle Arbeit. Nebenher setzen wir uns für das Lieferkett…