Setzte dich für Wohnungslose ein

  • München
  • Sozialdienst katholischer Frauen München e.V. (SkF)
Projektbild

Worum es geht

  • Austausch & Begegnung
  • Feminismus & Gleichberechtigung
  • Armut & Obdachlosigkeit

Was gebraucht wird

  • Betreuen & Begleiten
  • Jede*r kann helfen

Sprachen im Projekt

  • Deutsch

Wie erreicht unser Projekt sein Ziel?

Das Haus Bethanien bietet Frauen, die sich selbst nicht mehr versorgen können, einen dauerhaften Wohnplatz. Sie erhalten Hilfe im pflegerischen und hauswirtschaftlichen Bereich sowie sozialpädagogische Betreuung.
Wir bieten diesen Langzeitwohnplätze mit Vollverpflegung,
Bedarfsorientierte Hilfe im pflegerischen und hauswirtschaftlichen Bereich, sozialpädagogische Betreuung und Hilfe bei ihrer Freizeitgestaltung.

Das Haus Agnes bietet Frauen in München übergangsweise ( 6 Monate lang) eine Wohnm…


Wofür werden Helfer*innen gebraucht?

Mögliche Tätigkeitsfelder:

- Begleitung zu Arztterminen von Bewohnerinnen in Haus Bethanien
- Unterstützung beim Üben des Umgangs mit technischen Geräten wie
- Unterstützung des Pfostendienstes im Haus Agnes (1-2x/Monat)
- Deutschförderung von Klientinnen im Haus Agnes (flexibel nach Absprache)
flexibel
- Friseurin für gelegentliches Haare schneiden in Haus Agnes (flexibel nach Absprache)
- Englisch-Grammatik zur Abitur- vorbereitung mit junger Klientin


Projektstandort

Über Sozialdienst katholischer Frauen München e.V. (SkF)

Der SkF München wurde 1906 von engagierten Münchnerinnen gegründet, um Frauen in Not zu helfen. Sie hatten erkannt, dass ungeplante Schwangerschaften, Armut und Arbeitslosigkeit Frauen in besonderem Maße treffen und die Hilfe und Solidarität anderer Frauen dringend erforderlich ist. Aus dieser Tradition heraus leistet der SkF Soziale Arbeit, die auf Veränderungen bedarfsgerecht und innovativ reagiert. Dabei geht es geht vor allem um Hilfe zur Selbsthilfe, d.h. Frauen sollen gestärkt und geförder…