reboot – Engagement für geflüchtete Männer

  • Stuttgart
  • Arbeitsgemeinschaft für die eine Welt e.V.
Projektbild

Worum es geht

  • Austausch & Begegnung
  • Flucht & Migration

Was gebraucht wird

  • Betreuen & Begleiten
  • Jede*r kann helfen

Sprachen im Projekt

  • Deutsch

Wie erreicht unser Projekt sein Ziel?

ei diesem Projekt handelt es sich um den Aufbau eines ehrenamtlichen UnterstützerInnenkreises für die geflüchteten Männer, die in der Ziegelbrennerstraße in Bad-Cannstatt wohnhaft sind.

Diese Männer sind aufgrund spezifischer Unterstützungsbedarfe (Suchtabhängigkeit, Gewaltproblematik, Straffälligkeit) in dieser Unterkunft untergebracht, um dort gezielt gefördert zu werden. Diese Bedarfe ergeben sich, wie so oft, aus ungünstigen Umständen in Vergangenheit und / oder Gegenwart. Für diesen Person…


Wofür werden Helfer*innen gebraucht?

Gesucht werden BürgerInnen aus Stuttgart und Umgebung, die sich vom Hintergrund dieser Männer und den Vorurteilen nicht daran hindern lassen, die Begegnung mit diesen zu suchen, sie zu unterstützen, Zeit zu schenken, um ihnen ein Leben in Würde und Integration zu ermöglichen. Die Bandbreite der Möglichkeiten, wie unterstützt werden kann, reicht von Begleitungen zu Terminen über das Angebot eines offenen Männercafés im Haus bis hin zur Mitnahme eines Geflüchteten zu einem Verein. Darüber hinaus s…


Projektstandort

Über Arbeitsgemeinschaft für die eine Welt e.V.

AGDW e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und Träger der freien Wohlfahrtspflege. Er wurde 1974 von ehrenamtlich tätigen Menschen zur Betreuung von ausländischen Arbeitskräften, Flüchtlingen und Ausbildungssuchenden aus christlichem Selbstverständnis gegründet.
Heute beschäftigt der AGDW e.V. ein interkulturell qualifiziertes Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich für dauerhaft oder vorübergehend in Stuttgart und Baden-Württemberg lebende Flüchtlinge und Migranten ohne Ansehen von A…