Journalismus, PR, Fundraising b. d. Straßenzeitung Trott-war

  • Stuttgart
  • Trott-war e. V.
Projektbild

Worum es geht

  • Austausch & Begegnung
  • Armut & Obdachlosigkeit
  • Demokratie & Menschenrechte
  • Arbeit

Was gebraucht wird

  • Beraten & Coachen
  • Schreiben & Übersetzen
  • Finanzen & Fundraising
  • PR & Kommunikation

Sprachen im Projekt

  • Deutsch

Wie erreicht unser Projekt sein Ziel?

Der gemeinnützige und mildtätige Verein Trott-war e. V. schafft Arbeit für Menschen, die ansonsten keine Arbeit hätten, und schließt mit der gleichnamigen Straßenzeitung eine Lücke in der sozialkritischen Berichterstattung in der Region Stuttgart und teilweise darüber hinaus.


Wofür werden Helfer*innen gebraucht?

Wir suchen Helferinnen und Helfer, die sich in die journalistische Arbeit, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising einbringen wollen - Text, Foto, Film, Ton, Podcast, Vodcast, Blog, Social Media, Recherche, Veranstaltungen. Ziele sind beispielsweise, Kontakte zu sozial benachteiligten Menschen zu knüpfen, ihnen Gehör zu verschaffen und über ihre Lage zu berichten, über soziale Probleme zu recherchieren u. v. m. Hilfreich wären auch Kenntnisse osteuropäischer Sprachen wie Ungarisch, Slowakisch, Rum…


Projektstandort

Über Trott-war e. V.

Der Verein Trott-war wurde im Jahr 1994 von sozial engagierten Journalisten und Privatleuten gegründet. Von Anfang an waren Ziel und Vereinszweck und damit Mittelpunkt von Trott-war die Arbeit für und mit sozial Benachteiligten. Grundsatz ist die Beteiligung der Betroffenen. Damit wird ihnen die Verantwortung für ihr Leben zurückgegeben. Sie treffen künftig selbst die dafür notwendigen Entscheidungen. Wir helfen ihnen dabei.

Es gibt zwei zentrale Prinzipien für Trott-war:
- Die Straßenzeitung b…