Hilf in einem Mutter-Kind-Haus mit

  • München
  • Sozialdienst katholischer Frauen München e.V. (SkF)
Projektbild

Worum es geht

  • Kinder & Jugendliche
  • Feminismus & Gleichberechtigung

Was gebraucht wird

  • Betreuen & Begleiten
  • Jede*r kann helfen

Sprachen im Projekt

  • Deutsch

Wie erreicht unser Projekt sein Ziel?

Verschiedene Mutter-Kind-Häuser des SkF bieten volljährigen schwangeren oder alleinerziehenden Müttern eine Wohnung sowie Unterstützung im Alltag.


Wofür werden Helfer*innen gebraucht?

Mögliche Tätigkeiten:

- Kinderbetreuung während der Gruppenangebote oder Haustreffen
1x Woche oder alle 2 Wochen (Donnerstag)
- Wochenend-Angebote für Frauen und Kinder
- Mithilfe im kindergram-laden
- Unterstützung von Familien bei offiziellen Belangen (z.B. Behörden- angelegenheiten, Kindergeldanträge)
- Unterstützung von Familien bei der Kinderbetreuung (z.B. Abholen von Kita, Spielplatz, Vorlesen)
- Unterstützung beim Familienalltag (z.B. Begleitung beim Einkaufen/zum Arzt, Hausaufgabenhi…


Projektstandort

Über Sozialdienst katholischer Frauen München e.V. (SkF)

Der SkF München wurde 1906 von engagierten Münchnerinnen gegründet, um Frauen in Not zu helfen. Sie hatten erkannt, dass ungeplante Schwangerschaften, Armut und Arbeitslosigkeit Frauen in besonderem Maße treffen und die Hilfe und Solidarität anderer Frauen dringend erforderlich ist. Aus dieser Tradition heraus leistet der SkF Soziale Arbeit, die auf Veränderungen bedarfsgerecht und innovativ reagiert. Dabei geht es geht vor allem um Hilfe zur Selbsthilfe, d.h. Frauen sollen gestärkt und geförder…