Haus für geflüchtete Frauen

  • Berlin
  • Haus für geflüchtete Frauen
Projektbild

Worum es geht

  • Kinder & Jugendliche
  • Flucht & Migration

Was gebraucht wird

  • Betreuen & Begleiten
  • Jede*r kann helfen

Sprachen im Projekt

  • Deutsch
  • Englisch
  • Arabisch

Wie erreicht unser Projekt sein Ziel?

Carola Gündel kaufte ein Haus, ließ es sanieren, richtete es ein und stellt es nun geflüchteten Frauen und ihren Kindern zur Verfügung. Professionelle Unterstützung bekommt sie dabei vom Stadtteilzentrum Steglitz e.V. Der gemeinnützige Verein mietet das Haus zum „Selbstkostenpreis“ und übernimmt die Trägerschaft.

Das frisch renovierte Haus bietet Platz für zwölf Frauen und Kinder. Es gibt Ein- bis Dreibettzimmer, mehrere Bäder, einen großen Aufenthaltsraum, eine Gemeinschaftsküche, eine Waschk…


Wofür werden Helfer benötigt?

Gebraucht werden Unterstützung und ehrenamtliche Helfer, um dieses Projekt im vollen Umfang realisieren zu können.
Wer das Projekt durch Spenden oder ehrenamtliches Engagement unterstützen möchte, kann sich an die Koordinatorin Veronika Mampel wenden unter [email protected] oder telefonisch unter 0173 2 34 46 44.


Projektstandort

Über Haus für geflüchtete Frauen

Eröffnet wurde ein Haus, in dem demnächst geflüchtete Frauen mit ihren Kindern leben werden. Das Haus mit großem Garten befindet sich inmitten einer Einfamilienhaus-Gegend in Lichterfelde-Ost.