Frauenperspektiven in Hamburg e. V.

  • Hamburg
  • Frauenperspektiven in Hamburg e.V.
Projektbild

Worum es geht

  • Kinder & Jugendliche
  • Feminismus & Gleichberechtigung
  • Flucht & Migration
  • Bildung & Sprache

Was gebraucht wird

  • Beraten & Coachen
  • Schreiben & Übersetzen
  • PR & Kommunikation
  • Jede*r kann helfen

Sprachen im Projekt

  • Deutsch
  • Englisch
  • Spanisch
  • Persisch

Wie erreicht unser Projekt sein Ziel?

Unter den Migranten- und Flüchtlingsgruppen aus aller Welt, die in Hamburg leben, befindet sich eine große Gruppe aus Afghanistan und Iran. Für diese Menschen aus dem persischsprachigen (islamischen) Kulturkreis gibt es nur wenige Möglichkeiten zur Überwindung ihrer besonderen Benachteiligung. Unsere Angebote richten sich primär an jene Frauen, die sich beraten lassen und Bildungsangebote nutzen möchten.

- Sozialberatung
- Psychologische Beratung
- Begleitung bei Behördengängen usw.
- Aufsuchen…


Wofür werden Helfer*innen gebraucht?

Im Verein Frauenperspektiven in Hamburg e.V. arbeitet seit über 20 Jahren überwiegend iranische Frauen, die sich sozial, gesellschaftlich und politisch für Flüchtlinge engagieren und diese bei der Eingliederung in unsere Gesellschaft unterstützen. Der Haupteil der Vereinsarbeit findet ehrenamtlich statt.
Über die bisherige Arbeit soll eine Broschüre erstellt werden. Hierzu benötigen die Frauen kompetente Unterstützung.
Wer Spaß an der Entwicklung von Texten (abzuleiten aus Flyeren und Berichten …


Projektstandort

Über Frauenperspektiven in Hamburg e.V.

Frauenprojekt Perspektiven in Hamburg e.V. ist ein gemeinnütziger Verein von Flüchtlingen, überwiegend aus dem Iran, die in Hamburg Zuflucht gefunden haben. Sie engagieren sich seit fast vier Jahrzehnten zusammen mit Deutschen aus Hamburg aktiv, sozial und politisch für Flüchtlinge und Migrantinnen, die aus unterschiedlichen Gründen ihre Heimat verlassen mussten und in Hamburg Asyl und Unterstützung suchen.