Fahrräder für Geflüchtete

  • Berlin
  • Rückenwind – Bikes for refugees e. V.
Projektbild

Worum es geht

  • Austausch & Begegnung
  • Flucht & Migration
  • Engagierte Newcomer

Was gebraucht wird

  • Organisieren & Planen
  • Finanzen & Fundraising
  • PR & Kommunikation
  • Werken & Gärtnern

Sprachen im Projekt

  • Deutsch
  • Englisch
  • Arabisch
  • Persisch

Wie erreicht unser Projekt sein Ziel?

Über unsere Website können Spender*innen von Fahrrädern mit uns in Kontakt treten. Sobald wir die Fahrradspende entgegengenommen haben, reparieren wir diese in ehrenamtlicher Arbeit. Dabei setzt sich unser Pool an Engagierten aus Menschen unterschiedlichster Schichten und Herkunft zusammen. Nachdem das Spendenfahrrad repariert werden konnte, werden die Geflüchteten, die sich für ein Fahrrad angemeldet haben, zu uns eingeladen, damit wir ihnen ihr Fahrrad übergeben können.

Wir haben bereits über…


Wofür werden Helfer*innen gebraucht?

Wir würden uns sehr freuen, Fahrrad-Enthusiast*innen zu finden, die unseren Verein unterstützen und das Team mit ihrem Wissen bereichern! Unser Organisationsteam benötigt außerdem Unterstützung in Bereichen wie Eventplanung, Social Media und Koordination.

Ihr habt Zeit und Lust, Fahrräder mit uns zu reparieren? Super! Kommt einfach montags, dienstags oder mittwochs während unserer Werkstattöffnungszeiten (16-20 Uhr) vorbei, und wir finden etwas für euch. Wir organisieren uns über eine Facebook-…


Projektstandort

Über Rückenwind – Bikes for refugees e. V.

Rückenwind ist ein gemeinnütziger Verein, der in Berlin-Neukölln eine Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt betreibt. Menschen mit Fluchterfahrung können sich über unsere Website für ein Fahrrad anmelden. Die Räder werden von Berliner*innen an unseren Verein gespendet. In gemeinsamer, ehrenamtlicher Arbeit von (Neu-)Berliner*innen mit und ohne Fluchterfahrung bringen wir diese wieder in einen verkehrstauglichen Zustand. Danach erfolgt die Ausgabe der reparierten Fahrräder.