Ehrenamtliche Helfer*innen für das Nähen Kleidersammelsäcken

  • Berlin
  • Berliner Stadtmission - Komm & Sieh
Projektbild

Worum es geht

  • Arbeit
  • Corona – jetzt helfen

Was gebraucht wird

  • Kreativ Sein & Gestalten
  • Jede*r kann helfen

Sprachen im Projekt

  • Deutsch

Wie erreicht unser Projekt sein Ziel?

Die „Komm & Sieh" gGmbH der Berliner Stadtmission ist ein Integrationsunternehmen mit sozialen Second-Hand-Kiezläden und dem Standort Textilhafen, an dem Kleiderspenden sortiert werden, die u.a. in der Kleiderkammer an der Lehrter Straße an bedürftige Menschen verschenkt werden. Ziel ist auch, den regionalen textilen Kreislauf zu schließen. Die Erlöse von "Komm & Sieh" unterstützen die sozialen Projekte der Berliner Stadtmission.


Wofür werden Helfer*innen gebraucht?

Im ALEXA werden wir an 3 Industrienähmaschinen Kleidersammelsäcke nähen. Hierzu müssen lediglich gerade Nähte gesetzt werden.

Voraussetzungen: Näherfahrungen oder Erfahrungen im Umgang mit Industrie-Nähmaschinen sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Der Umgang mit Industrienähmaschinen wird vorab geschult und ein Nähmaschinenführerschein abgelegt.
Ein Engagement ist nur möglich, wenn Sie frei von den üblichen Covid19-Symptomen sind. Wenn Sie zu einer Risikogruppe gehören, sich aber trotz…


Projektstandort

Über Berliner Stadtmission - Komm & Sieh

Seit 1994 ist Komm & Sieh ein Arbeitszweig der Berliner Stadtmission. 2012 wurde er als Integrationsunternehmen neu geordnet. Seit dem 01.06.2012 sind wir eine gemeinnützige GmbH.
"Komm & Sieh", das sind soziale Second-Hand-Läden, ein gemütliches Café mit Seelsorge im Angebot, professionelle Wohnungsauflösungen und Transporte und ein Projekt für Menschen, die keine Chance mehr auf dem ersten Arbeitsmarkt bekommen. Die Erlöse von "Komm & Sieh" fließen in Projekte für Menschen in Not, wie zum Beis…