Ehrenamtlich engagieren bei Trott-war

  • Stuttgart
  • Trott-war e.V.
Projektbild

Worum es geht

  • Austausch & Begegnung
  • Armut & Obdachlosigkeit

Was gebraucht wird

  • Beraten & Coachen
  • Betreuen & Begleiten
  • Organisieren & Planen
  • Jede*r kann helfen

Sprachen im Projekt

  • Deutsch

Wie erreicht unser Projekt sein Ziel?

Die Stuttgarter Straßenzeitung Trott-war bietet Arbeit, Selbstvertrauen und Perspektive. Mehr als 150 sozial benachteiligte Menschen finden derzeit durch den Zeitungsverkauf und andere Aktivitäten von Trott-war einen Wiedereinstieg in die Arbeitswelt und das soziale Leben. Ihre Hilfe zur Selbsthilfe schafft eine dauerhafte Perspektive für Menschen aus "schwierigen Lebenslagen".


Wofür werden Helfer*innen gebraucht?

Seit Jahren wird Trott-war durch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer selbstlos und engagiert unterstützt.
Trott-war ist bei Flohmärkten mit seinem Angebot ebenso dabei wie auf verschiedenen Weihnachtsmärkten (zum Beispiel in Stuttgart-Vaihingen oder in Ludwigsburg). Deshalb freuen wir uns stets über weitere Hilfen: Bei der Vorbereitung ebenso wie bei der Durchführung der Veranstaltungen.

Zur Betreuung unserer sozial benachteiligten Verkäuferinnen und Verkäufer suchen wir noch ehrenamtliche Mit…


Projektstandort

Über Trott-war e.V.

Der Verein Trott-war wurde im Jahr 1994 von sozial engagierten Journalisten und Privatleuten gegründet. Von Anfang an waren Ziel und Vereinszweck und damit Mittelpunkt von Trott-war die Arbeit für und mit sozial Benachteiligten. Grundsatz ist die Beteiligung der Betroffenen. Damit wird ihnen die Verantwortung für ihr Leben zurückgegeben. Sie treffen künftig selbst die dafür notwendigen Entscheidungen. Wir helfen ihnen dabei.

Es gibt zwei zentrale Prinzipien für Trott-war:
- Die Straßenzeitung b…