AKINDA – Netzwerk Einzelvormundschaften

  • Berlin
  • XENION Psychosoziale Hilfen für politisch Verfolgte e.V.
Projektbild

Worum es geht

  • Kinder & Jugendliche
  • Flucht & Migration

Was gebraucht wird

  • Betreuen & Begleiten
  • Unterrichten & Erziehen
  • Recht & Behörden

Sprachen im Projekt

  • Deutsch

Wie erreicht unser Projekt sein Ziel?

Immer mehr Minderjährige reisen ohne Eltern oder Personensorgeberechtigte nach Deutschland ein. Sie kommen aus so unterschiedlichen Ländern wie Afghanistan, Guinea oder Bangladesch. Die Gründe ihrer Flucht oder Migration sind vielfältig und reichen vom Wunsch nach besseren Zukunfts- und Bildungschancen bis zur Flucht vor Krieg und gewalttätigen Konflikten im Herkunftsland.

In der Regel wird für diese Kinder und Jugendlichen das Jugendamt als Vormund eingesetzt. AKINDA bietet in Berlin eine Alte…


Wofür werden Helfer*innen gebraucht?

Was wir von Ihnen erwarten:

- Bereit zu sein, einen Teil Ihrer Freizeit für die Belange Ihres Mündels zu verwenden
- Sich mit der Situation von jungen Flüchtlingen vertraut zu machen
- Sich auf die Aufgaben eines Vormunds vorbereiten zu lassen
- Sich mit Verwaltungen und Behörden auseinander zu setzen
- Sich rechtzeitig bei Schwierigkeiten und Problemen Hilfe zu holen

Was wir nicht erwarten:
-Vorkenntnisse in Rechtsfragen
-Genaue Kenntnisse über das Herkunftsland
-Aufnahme des Mündels in die F…


Projektstandort

Über XENION Psychosoziale Hilfen für politisch Verfolgte e.V.

XENION e. V. besteht seit 1986 als psychosoziales Behandlungszentrum für traumatisierte Geflüchtete sowie Opfer von Folter, Krieg und anderen schweren Menschenrechtsverletzungen. Ihre Familien finden bei uns ebenfalls Unterstützung. Als politisch und religiös unabhängige, nichtstaatliche Menschenrechtsorganisation haben wir uns ein klares Ziel gesetzt: Wir bieten geflüchteten Menschen Schutz, professionelle psychotherapeutische Hilfe, soziale Beratung und Begleitung.

Unsere Arbeit folgt einem g…